ms² - GmbH
Media Services & Software

  Logo      
 
       
Was ist der Medienbroker?

Der Medienbroker ist eine Recherche-Software für archiv- und internetbezogenes Arbeiten.

Er wurde konzipiert, um Redakteuren eine intuitiv bedienbare Rechercheoberfläche zur Verfügung zu stellen.

Sie setzt auf bestehende Archivsysteme auf, meist ohne dass auf diesen Änderungen notwendig werden.

Der Anwender kann über eine einheitliche, in HTML integrierte Oberfläche, Recherchen parallel auf mehreren, technisch völlig unterschiedlichen Archivsystemen durchführen.

Ein paar Beispiele:
•  Liste der Recherche-Ergebnisse 
•  Vollinformation zu einem ausgewählten Treffer 
•  Leichte Administration einzelner Agenten 
•  Auch Statistik-Informationen können abgerufen werden   /  Detail-Ansicht

einfach zu bedienen

Die Architektur des Medienbrokers ermöglicht eine nahezu vollständige Unabhängigkeit der Rechercheoberfläche von den darunter liegenden Datenbanken.

Da ferner keinerlei Zusatz-Software beim Anwender installiert werden muss, ist der Medienbroker z.B. auch von Korrespondenten über das Internet nutzbar.

Die Anfragemaske ist einfach aufgebaut, ermöglicht aber dennoch alle gängigen Anfragen. Darüberhinausgehende Recherchen lassen sich innerhalb des Medienbrokers auch auf den Originaloberflächen durchführen, sofern diese in einem Browser ausführbar sind.

optimal anpassbar & erweiterbar

Der Medienbroker besteht aus einer hochmodernen Multitier-Architektur. Der Client ist ausschließlich in HTML, Java & Javascript entwickelt und auf den meisten gängigen Browsern und Computersystemen lauffähig.

So wird neben Windows auch OS X oder Linux unterstützt. Bei der Entwicklung des Clients wurde besonders viel Wert auf schnelle Reaktionszeiten, niedrigen Bandbreitenbedarf, Benutzerfreundlichkeit und Interoperabilität gelegt.

Der Medienbroker-Server ist vollständig in Java entwickelt und kann sowohl unter Linux, AIX als auch unter Windows NT, 2000 oder XP betrieben werden. Sowohl Client als auch Server sind hochgradig konfigurierbar und können an die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen angepasst werden. Eine modulare Architektur garantiert beste Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit.

einfach zu administrieren

Die Benutzerverwaltung des Medienbrokers erlaubt eine getrennte Zugriffskontrolle für jedes einzelne Archiv. Zusätzlich kann der Medienbroker auch an eine bestehende externe Benutzerverwaltung über eine einfach HTTP-Authentifizierung, LDAP oder JDBC angebunden werden.

Ein graphisches Administrations-Frontend vereinfacht den Einstieg in die Konfiguration. Alle Protokolle und Schnittstellen zwischen den Komponenten des Medienbrokers sind offen gelegt und können von eigenen Programmen verwendet werden.

Einige Beispiele aus den über 50 verschiedenen, an den Medienbroker angebundenen Archivsystemen:
Musad, Wosad, Fesad, Planet, Venus, ADB, ZWM, Archimedes, Faust, Munzinger, Sigi-Bildarchiv, Traffic, Paperball, Google, Altavista, Diz-Zeitungsarchiv, Sphinx-Zeitungsarchiv...

Recherche-Ergebnisse lassen sich:

Der Medienbroker hat eine umfangreiche, in den Client integrierte Sammelmappen- & Warenkorbfunktionalität, die sich für jedes Archiv einzeln vom Administrator konfigurieren lässt.

weiterbearbeiten

Mit den Funktionen Sammelmappe und Warenkorb lassen sich die gefundenen Ergebnisse komfortabel weiterverarbeiten, sei es die gesamte Trefferliste oder nur ausgewählte Teile daraus.

speichern

Die Inhalte einer Sammelmappe können vom Benutzer im XML-Format gespeichert und später wieder geladen werden.

exportieren & per Mail versenden

Der Warenkorb ermöglicht den Export der gesammelten Ergebnisse z.B. in ein Produktionssystem oder das Versenden der Bestellung als Email, ohne dass ein Email-Client beim Benutzer notwendig wird.

flexibel anzeigen

Formularfunktionen in Server und Client ermöglichen dem Administrator eine leichte Anpassung des dargestellten Layouts und der dargestellten Inhalte – auch während des laufenden Betriebes.

Die Konfiguration der Formulare ist leicht zu erlernen und trotzdem bieten sie alle wesentlichen Funktionen zur flexiblen Gestaltung des Contents.

 
System-Anforderungen:

Client:
Browser mit aktiviertem Java (mindestens 1.1.7) & JavaScript sowie funktionsfähigem JavaScript-Java-Kommunikationsinterface und Frames:
• unter Windows NT4.0-XP:
   IE5.5 oder höher, Firefox 1.5 oder höher
• unter Linux:
   Mozilla 1.6, Firefox 1.5 oder höher
• unter OS X 10.3/4:
   Safari 2.0, Firefox 1.5

Server:
Java 1.4 unter AIX, Linux, OS-X, Solaris oder Windows NT/2000/XP/2003.
Empfohlen wird mind. 1GB RAM, 2 GB Plattenplatz sowie mindestens eine 1,5 GHz CPU.
Bei hoher Last ist es möglich, den Broker und einzelne Übersetzer auf verschiedenen Rechnern zu installieren.